Tagesklinik Clara-Zetkin-Straße

Unser Behandlungsangebot richtet sich an Menschen mit:

  • Depressionen
  • Angst- und Panikstörungen

Der vor allem verhaltenstherapeutisch ausgelegte Behandlungsansatz basiert auf einer bio-psycho-sozialen Sichtweise, die nicht nur die Krankheits- und Symptomebene, sondern auch biografische Risiken und das soziale Umfeld der Patient*innen berücksichtigt.

mehr lesen

Kontakt

Tagesklinik der GGP | Fachbereich Psychiatrie und Psychotherapie
Chefärztliche Leitung
Dr. Regine Neugebauer
Leitung
Dr. Regine Neugebauer
Standort
Tagesklinik der GGP | Fachbereich Psychiatrie und Psychotherapie
Clara-Zetkin-Straße 16
18069 Rostock

Leistungen

Unsere Therapieangebote richten sich nach den Leitlinien der deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde. Es handelt sich um eine Kombination aus medizinisch-ärztlicher Behandlung und einer kombinierten Psycho- und Soziotherapie (verhaltenstherapeutische und psychodynamische Konzepte).


Gruppentherapien

            Depressionstherapie
            (Edukation, Depressionsbewältigung, Ressourcenaktivierung, Selbstmanagement,    
            kognitives Training)

             Angsttherapie
             (Edukation, Angstbewältigung, kognitive Umstrukturierung - Erarbeitung eines    
             psychosomatischen Störungsmodells, Expositionstraining z.B. Fahrtraining)

             Allgemeine Gruppentherapien
             (Gruppengespräche, soziales Kompetenztraining, integrative und schmerzspezifische   
             Bewegungstherapie, Achtsamkeits- und Genusstraining,  Ergotherapie, Lichttherapie,   
             Sporttherapie, Kochgruppen, Projektgruppen, gemeinsames Singen, Entspannung)

Einzeltherapien

             Einzel-Arztsprechstunden
             Psychotherapeutische Einzelgespräche
             Psychologische Diagnostik
             sozialpädagogische Beratung und Begleitung
             Angehörigengespräche

Ergänzende  Angebote


             erlebnisorientierte Angebote (Ausflüge, Wanderungen, Ausstellungen)
             Angehörigenabende
             hauseigene Selbsthilfegruppe
             24 h-Krisendienst


Therapiezeiten

  • Montag bis Freitag von 08.00 bis 16.00 Uhr

Aufnahme

Die Aufnahme in unserer Klinik erfolgt durch Verordnung der behandelnden nerven- oder hausärztlichen Praxis oder durch die Übernahme aus einer psychiatrischen Klinik oder psychosomatischen Rehabilitationseinrichtung. In einem Vorgespräch werden alle wichtigen Details besprochen und der Aufnahmetermin festgelegt. Die Behandlungsdauer beträgt durchschnittlich 8 bis 10 Wochen. Die Kosten für die Behandlung werden von den Krankenkassen übernommen.

Entlassmanagement

Im Rahmen des Entlassmanagements unterstützen wir eine an die individuellen Bedürfnisse der Patient*innen angepasste Anschlussbehandlung. Dazu stehen wir in engem Kontakt mit:

  • den ambulanten Nervenärztinnen*-ärzten
  •  der ambulanten Hauskrankenpflege (APP)
  •  den Komplementärmedizinischen Einrichtungen (ambulante Soziotherapie, ambulante Ergotherapien, medizinischer Reha-Sport)
  •  den Sozialpsychiatrischen Diensten
  •  den beruflichen Reha-Einrichtungen (RPK, Berufs-Tagesstätten u.a.) der Hanse- und Universitätsstadt Rostock und des Umlands.

 

 

Weitere Informationen

Wann ist eine tagesklinische Behandlung sinnvoll?

  • wenn ambulante Behandlungsmöglichkeiten unzureichend waren
  • wenn die Integration von Patient*innen in eine Gruppe therapeutisch sinnvoll ist
  • wenn eine vollstationäre Klinikeinweisung vermieden oder verkürzt werden kann


Hauptziele der Tagesklinik-Therapie

  • Remission der Krankheitssymptome
  • Stärkung sozialer Kompetenzen und Stabilisierung der Persönlichkeit
  • Reintegration der Patient*innen in das soziale und berufliche Umfeld